LivingSmart trifft sich erneut in Oldenburg und lernt das Quartier kennen

Wohnquartiere neu gedacht - Service-gesteuert: lebensnah, integrativ, intelligent, innovativ

LivingSmart trifft sich erneut in Oldenburg und lernt das Quartier kennen

Am 24. September traf sich das LivingSmart-Team beim Mehrgenerationenhaus in Oldenburg. Aufgrund der bestehenden Strukturen durch die JUH und die enge Zusammenarbeit mit der Wohnungsbaugesellschaft GSG Oldenburg, wurde das Quartier rund um das Mehrgenerationenhaus im Güstrower Weg als Pilotstandort gewählt. Einen Tag zuvor hatten sich die Projektpartner*innen beim BFE getroffen, um den aktuellen Projektstand und das weitere Vorgehen zu diskutieren. Dabei ging es vor allem um die Konkretisierung von Anwendungsfällen, um in einem nächsten Schritt erste Lösungen für die Quartiersbewohner*innen zu entwickeln.

Das Quartier rund um den Güstrower Weg

Eindrücke aus dem Quartier rund um den Güstrower Weg im Stadtteil Bürgerfelde, Oldenburg (Bild: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.)

Damit alle Partner*innen ein gemeinsames Verständnis von dem Quartier bekommen, berichteten die Mitarbeiterinnen der JUH und GSG aus dem Quartier (u.a. zu bestehenden Angeboten und häufigen Nachfragen). Das Projektteam profitiert maßgeblich von den langjährigen Erfahrungen und erhofft sich durch die Zusammenarbeit zukünftig die Bewohner*innen mehr im Projekt einzubeziehen, insbesondere wenn es um die Testung der LivingSmart-Dienstleistungsplattform geht.

Im Anschluss wurde das Projektteam durch das Quartier geführt, wo sie Auskünfte zu den Wohnungen, Versorgungsstrukturen und allgemeine Angaben zu den Mietern (z.B. Mietdauer, Altersverteilung, Größe der Wohnungen) erhielten, um sich einen groben Überblick über den Wohnort zu verschaffen.

Mitarbeiterin der GSG führt das Projektteam durch das Quartier (Bild: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.)

Während im Projekt LivingSmart über den digitalen Austausch zwischen den Quartiersbewohnern mittels Chatfunktion oder Foren diskutiert wird, dienen zum jetzigen Zeitpunkt Laubengänge im Quartier als Ort der Begegnung. Weitere Orte zum Austausch bieten das Mehrgenerationenhaus als auch ein Nachbarschaftstreff der GSG in unmittelbarer Nähe.

Laubengänge als Ort der Kommunikation (Bild: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert