Über das Projekt

Wohnquartiere neu gedacht - Service-gesteuert: lebensnah, integrativ, intelligent, innovativ

Kurzfassung:

Das Verbundprojekt LivingSmart verfolgt das Ziel, die Prozesse rund um ein Wohnungsquartier durch intelligente Verknüpfung von Dienstleistungen, die noch nicht im Zusammenhang stehen, um neue Bereiche zu erweitern.

Dabei sollen die fünf relevanten Bereiche Wohnen, Mobilität, Betreuung, Ernährung und Empowerment (z.B. Fahrdienste/Gruppenfahrten, Betreuungsdienste, Beratung, Schulungsangebote) als Dienstleistungsbündel zur Verfügung gestellt werden.

Die in LivingSmart entwickelten Services richten sich an alle Bewohner eines Quartiers. Eine wichtige Zielgruppe sind Familienmanager, d. h. Personen, die Eltern zuhause pflegen oder betreuen, gleichzeitig berufstätig sind und für die eigene Familie sorgen.

Von den Projektergebnissen profitieren daher auch die unter Umständen weit entfernt wohnenden Angehörigen. Vielfältige, von unterschiedlichen unabhängigen Anbietern bereitgestellte Dienstleistungen, sollen auf der IT-Plattform von ANIMUS gebündelt und koordiniert werden.

 

Fakten zum Projekt:

Projektlaufzeit: 01.09.2018 bis 31.08.2021

Fördermittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Betreuung: Projektträger Karlsruhe (PTKA)